Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
INMAS NormenNews

Mittwoch
2015-11-25
09/15


Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,


heute stellen wir Ihnen nochmals die Information zur Norm DIN EN 1561 zur Verfügung. In vielen Firmen wird immer noch die alte Norm verwendet. Achten Sie darauf, dass Stücklisten und Stammdaten den neuen Bezeichnungen angepasst werden müssen.
Die Normenstelle informiert




Herr Maksym Chirkov
chirkov@inmas.de
Tel.: +49 421 45 89 341

chirkov
Herr Chirkov ist bis ins neue Jahr Praktikant im Hause INMAS und arbeitet an einer Betriebsanleitung für ein großes Unternehmen.



EMV-Richtlinie2014/30/EU statt 2004/108/EG

Ab April 2016 muss die neue EMV-Richtlinie angewandt werden.

Elektrische Geräte benötigen eine CE-Kennzeichnung.

Noch gilt die Richtlinie 2004/108/EG für die elektromagnetische Verträglichkeit von Betriebsmitteln...mehr

ISO 9001
Wichtige Änderungen betreffen insbesondere die folgenden Themen:

  • Kontext der Organisation
  • Verpflichtung der obersten Leitung
  • Interessierte Parteien
  • Prozessorientierter Ansatz
  • Qualitätsmanagementbeauftragter
  • Risikobasierter Ansatz
  • Wissen
  • Dokumentierte Informationen
...mehr


Änderungen gibt es außerdem bei der
DIN EN 9000 und der DIN EN 14001

Gerne beantworten wir Ihre Fragen.




Nach einem aufregenden Jahr 2015, voller Veränderungen, möchten wir uns bei Ihnen für Ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit bedanken.
Ihnen und Ihren Familien wünschen wir eine besinnliche Weihnachtszeit und für das kommende Jahr viel Gesundheit und alles Gute.

Dipl.-Ing. Manfred Skiebe




Rückruf
Aus aktuellem Anlass möchten wir Ihnen ein paar Internetseiten zum Thema Rückruf aufzeigen.


www.produktrueckrufe.de/

ec.europa.eu/consumers/consumers_safety/safety_products/index_en.htm

www.baua.de/de/Produktsicherheit/Produktinformationen/Produktrueckrufliste.html

www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/process/warnung/start/bvllmwde.p_oeffentlicher_bereich.ss_aktuelle_warnungen


CE-Ready
Das integrierte CE-Managementsystem, das sich an Ihr Unternehmen anpasst

CE-Ready

  • ist das workflowbasierte Werkzeug zur standardisierten Risikobeurteilung eines jeden Produktes.
  • ist die einzige Softwarelösung, die sämtliche Gefährdungen aus den Typ A Sicherheitsnormen, für alle gängigen Produktgruppen beinhaltet und diese informativ und einfach verständlich aufbereitet und erklärt.
  • leitet den Anwender strukturiert durch die Risikobeurteilung des jeweiligen Produktes. Keine relevante Sicherheitsnorm wird unberücksichtigt gelassen und der Dokumentations- und Nachweispflicht eines jeden Herstellungsbetriebes wird entsprochen.

Da eine Risikobeurteilung die Voraussetzung für eine legitime CE-Kennzeichnung ist, schafft CE-Ready eine einfache Basis um verkaufsfähige Produkte zu entwickeln und herzustellen. Die standardisierte Risikoerfassung und Ermittlung von Gegenmaßnahmen optimiert Abläufe in der Entwicklung und Konstruktion, da die aufwändige Recherche produktrelevanter Sicherheitsnormen und deren Deutung entfällt.

Die Mitarbeiter können sich voll und ganz auf die Umsetzung der gefährdungsminimierenden Maßnahmen konzentrieren. Das spart Zeit und Geld. Einer erfolgreichen CE-Kennzeichnung steht nichts mehr im Weg.

Neugierig geworden? Sie können sich hier einmal den Demo-Informationsfilm ansehen.


Bei Warnwesten auf die DIN -Norm achten

Warnwesten sind im Auto für Pannen oder Unfälle Pflicht. Beim Kauf sollte laut dem TÜV Rheinland auf die entsprechenden DIN-Normen geachtet werden. Die Norm DIN EN ISO 20471 gilt für Erwachsene, bei denen nur die Farben Rot, Orange und Gelb zugelassen sind. Kinder-Warnwesten sind in mehr Farbvarianten erhältlich. Für die gilt die Norm DIN EN 1150.


Maschinenrichtlinie

Bis Ende September wurde ein Ausschreibverfahren für die Studie zum Überarbeitungsbedarf der Maschinenrichtlinie angefertigt. Hier wurde ermittelt ob bei der Maschinenrichtlinie Überarbeitungsbedarf besteht.
Ab Januar 2016 soll nun mit der Durchführung der Studie begonnen werden.


DIN EN 50600
Inhalt u.a. die Energieeffizienz.

Der steigende Stromverbrauch stellt Rechenzentrumsbetreiber vor eine große ökonomische Herausforderung.

Rechenzentren verbrauchen ganze fünf Prozent der jährlich erzeugten Energie. Die Hälfte des Stroms geht dabei alleine an die Kühlung.


LINKS
Über uns
Die externe Normenstelle
Unsere Softwarelösungen


INMAS macht vom 24.12.2015 bis 03.01.2016 Betriebsferien
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

INMAS Institut für Normenmangement GmbH
Manfred Skiebe
Hastedter Osterdeich 250
28207 Bremen
Deutschland

+49 421 45 89-314
skiebe@inmas.de
www.inmas.de